Vermischtes


In dieser Rubrik stellen wir vor, was wir unabhängig von unseren übrigen Bereichen noch zu berichten haben: Ganz gleich, ob es etwas Wissenswertes ist, ob es Testergebnisse sind oder einfach etwas, was wir sonst nirgendwo unterbringen konnten bisher - Vorschläge für weitere Berichte an dieser Stelle sind uns wie immer natürlich willkommen!

Literatur

Fuerteventura-Thriller ...Als wäre es ein Buch für uns: Nach unseren vielen Reiseberichten über die Kanareninsel Fuerteventura war er eigentlich überfällig - der packende Thriller von Wolfgang Kaes, der zu großen Teilen eben auf dieser Insel spielt (Mai 05)


Mysteriös: Da verschwand Anfang der neunziger Jahre so einfach ein junger Mann in der Wildnis Alaskas, in die er sich freiwillig begeben hatte, um dort von allem los zu kommen. Jon Krakauer hat sie erzählt, die Geschichte vom Mythos der Wildnis und Dr. Bernd A. Weil hat sie ausgegraben (Mai 01):


Und noch einmal ein Beitrag von Dr. Bernd A. Weil: Besonderes Interesse hegt er für die Person des Abenteurers und Schriftstellers Jack London, die ebenfalls sehr gut in unsere Reihe von Alaskageschichten passt (November 01):


Viele werden ihn kennen, den "Denzel". Was wahrscheinlich nur wenige wissen, wie der "Große Alpenstraßenführer" entstanden ist und wo er herkommt. Dies klärt unser Autor Markus Golletz nun auf (in neuer Version)  (Januar 03)

Neuvorstellungen, Tests

Das Explorer Magazin besteht mittlerweile aus Tausenden Seiten mit Abertausenden von Verknüpfungen zu unendlich vielen Bildern, Bildchen und Symbolen, alles natürlich ganz "historisch gewachsen". Die Seiten sahen vorher äußerlich zwar noch relativ einheitlich aus, aber sie waren es nicht wirklich. Jeder Browser interpretierte für sich allein, wie das Explorer Magazin auszusehen hatte und das entsprach zuletzt immer weniger dem Schönheitsideal seiner Macher und Leser. Deshalb musste ein "Relaunch" her und der ist erfolgreich verlaufen (Juni 14):


Zum Thema "Test" gehört auch das Thema "Normen". Und zum Thema EU-Normen gehört leider auch das Thema "unerträgliche Bürokratie". Dies beweist einmal mehr unser Beispiel aus der Alltagspraxis der Firma Lauche & Maas, die sich zu Recht gegängelt fühlt von Vorschriften, die uns Verbrauchern wirklich nicht nutzen (Juli 05):


Der Hobo Ofen ...Unser Autor Bernd van Ooy stellt uns sein neuestes "Baby" vor: Nachdem er schon in seinem Beitrag Feuer und Stahl einen Ofen gebaut hatte, stellt er nun auch noch einen Ofen in sein neues Zelt (Juli 04)


Ein guter Bekannter von Bernd ist Albert Dörp, der Veranstalter der "Winter-Tipi-Lager" (WTL). Albert befasst sich auch beruflich mit Tipis und ähnlichen Zelten. Hier sein Bericht über diese "Zelt-Familie"  (Januar 13)


Es war Zeit für Bernd van Ooy, mit seinen aktuellen Entwicklungen ein Testival zu veranstalten: Mit dabei in Schweden u.a. sein neuer Anhänger, sein neues Zelt und natürlich auch sein neuer Outdoor-Ofen - viel zu berichten vom letzten Stand der Dinge!  (Januar 08)


Klar, dass wir uns nach so viel Testival auch nicht mehr zurückhalten konnten: Im Frühjahr ´08 hatten auch wir ebenfalls einiges zusammengetragen, um es zu testen, darunter nicht nur die kleinsten Klappfahrräder der Welt, sondern sicher auch den größten denkbaren "EU-Personenschutzbügel" () (Juli 08):


Die Fortsetzung des Testivals kam, als wir unser bewährtes Tarp ab und zu durch ein Zelt zu ersetzen wollten: Wir schauten uns um und testeten im Starkregen (September 08):


Und er hat wieder zugeschlagen: Seit vielen Jahren baut Bernd van Ooy nun schon an seinen Öfen, doch diesmal soll es (hoffentlich nicht!) der Letzte sein. Es geht wieder mal darum, ein ganzes Tippi zu beheizen (September 10)


Und nun ein noch anderes Baby von Bernd van Ooy: Wieder einmal setzte er sich hin und bastelte sich etwas für unterwegs: Diesmal war er vorher nur durstig gewesen und das führte zu einem neuen Eigenbau (September 06):


Durchblick im Dunklen ...Wieder einmal wollen wir ein Teil vorstellen, das uns auf vielen allen Touren begleitet hat und für den nötigen "Durchblick" auch im Dunklen sorgte (September 01 - Mai 09):


Und noch eine Taschenlampe, damals eine Weltneuheit: Wir testen, rütteln und schütteln sie, die "Forever Flashlight"  (März 03):  


Unser Testbericht (mit Fortsetzungen)  (November 01 - September 09): 

Endlich haben wir einen Armband-"Outdoor-Computer"! Und mehr zum Thema "Barometrischer Höhenmesser"! Und dann noch die damaligen Erkenntnisse zur Firma und zur Rechnerei - mit dem Untertitel: Multitalent mit kleinen Fehlern und (nun nicht mehr!) taubstummen Eltern ...

Es folgte irgendwann ein später Nachfolger: Wir schafften uns den Suunto X10 an. Und wir waren sehr enttäuscht, als wir uns alles genauer angesehen hatten (September 09):


Eine Erfindung des Explorer Magazins (September 99 - Juli 03):

Kommunikation & Navigation

Im Zeitalter des Zusammenwachsens von Internet und TV wollen wir einen Blick werfen auf eine ganze Gerätefamilie kleiner Empfänger, die viel können aber auch viele Fragen aufwerfen. Wie man sieht, kann man sich heutzutage ein ganzes Haus problemlos damit voll stellen (Mai 13):


Eine Ergänzung zu früheren Beiträgen: Wieder geht es um die "Kommunikation unterwegs" - online gehen mit dem Camper heißt die Devise!  (November 10):


Wieder mal ein Thema: "Unterwegs" mit allem möglichen Gerät - diesmal dem Smartphone. Und wie wir inzwischen alle wissen: Firmen wie Apple oder Google sind immer dabei, wenn wir unterwegs sind - zumindest wollen sie das. Und wir wiederum wollen sie dabei nicht unbedingt noch unterstützen, wenn man uns ausforschen will. Also haben wir uns Mühe gegeben, ein Gerät zumindest was Google angeht, zu "entschärfen"   (Mai 11):


Unser Autor von diversen Geschichten aus der Wildnis Schwedens, Bernd van Ooy, plauderte seinerzeit aus dem Nähkästchen: Und zwar dem der Kommunikation, denn die wird bei ihm auch in der Wildnis groß geschrieben - wenn er unterwegs ist, hat er (zum Glück! ) immer viel schriftlich festzuhalten.

Und damit beschäftigt sich auch unser Beitrag  (September 03):


Kommunikation "Unterwegs" ..? Manchmal kann man diejenigen wirklich nicht beneiden, die immer mit "vollem Gerät" mobil sein müssen: Bei eBusiness und eCommerce, mBusiness, mComputing und all den anderen Dingen, die man "unterwegs" unbedingt braucht.

Karsten Franke hatte sich wieder mal von unterwegs gemeldet, seine Nachrichten waren nur schwer zu empfangen ...  (Januar 02)

Und noch die Fortsetzung zum damaligen Beitrag  (November 03): 


Passend zum obigen Thema "Mobile-Computing" auch unsere folgende Geschichte, die man allerdings nicht allzu ernst nehmen sollte, da es sich (noch! ) um eine Satire handelt. Aber wie lange noch ..? (November 05):


Im Juni 2005 gab es etwas bahnbrechend Neues zu feiern: Der Suchmaschinen-Primus Google führte seinen "digitalen Weltatlas" ein und wir testeten ihn direkt während der ersten Wochen - mehr dazu in unserem damaligen Beitrag (September 05):

eCommerce oder iiiiih - Kommerz!? 

Eigentlich waren wir mit ihr immer zufrieden gewesen: Lange Jahre hatte unsere Kompressorkühlbox treu ihre Dienste verrichtet. Doch als dies einmal nicht mehr der Fall war, versuchten wir Informationen dazu beim Hersteller WAECO zu erhalten. Und das war nicht gerade von Erfolg gekrönt, so dass wir uns fragten  (September 05):


Und noch was Zeitgenössisches von früher: Wie gut fing es "damals" an mit eCommerce? Anlässlich der 1999/2000-Überwinterung unseres Explorers wollten wir Diverses testen, und das kam dabei heraus (Dezember 99):

Und noch zum Thema  : Auch das muss wohl sein!?

Volksverdummung oder Volksverdummtheit? Nun, zu beiden Bereichen gibt es manchmal einiges zu sagen, und das macht in diesem Fall auch Reiner Morlock. Beginnen wir mit der Volksverdummung: Nicht nur Politiker sind groß darin, auch andere Interessengruppen gibt es in Hülle und Fülle, die sich darin erfolgreich betätigen. In den Jahren von Finanzkrisen und Währungsschwächen gilt es ganz besonders die Augen auf zu halten (Juli 11):


Nun aber zur "Volksverdummtheit", denn auch diese gibt es. Ganz besonders gut und einfach zu erkennen auf der Straße, denn wo sonst sollte das so einfach möglich sein ..?   (Juli 11):


Manchmal erleben wir die merkwürdigsten Sachen und lernen echt "liebenswerte" Zeitgenossen kennen. Nun, solche Erfahrungen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten (Juni 00):


Geschichten, die das Leben schreibt ...Noch einmal zu derartigen Zeitgenossen: Ab und zu brauchen wir gar nicht viel zu unternehmen, um sie anzutreffen, die Leser, auf die wir gut verzichten können - wir helfen auch noch kostenlos. Tja, so was passiert: Eine Geschichte, die "Im Namen des Volkes" wieder erscheinen darf und ihre Nachträge ...  (Mai 03):


Merkwürdige Zeitgenossen lernen wir manchmal auch kennen durch unsere anderen Lesermails: Da kommt ab und zu etwas ganz anderes heraus als wir erwarten, wenn wir sie beantworten. Dass bei diesen Mail-Schreiberlingen auch ganz verblüffende Ignoranten sein können, zeigen unsere Erlebnisse, die wir mittlerweile schon aufteilen können:

Nachrufe und Erinnerungen ...

Wir konnten es kaum glauben, als wir es lasen: Völlig überraschend war er verstorben, er, von dem auch wir einige fliegerische Beiträge in unserem Magazin aufnehmen konnten. Wir gehörten zu den treuen Lesern seines Magazins, dessen Herausgeber Heiko Teegen für uns in all den Jahren zu einer Institution wurde und dessen Engagement in Fragen staatsbürgerlicher Zivilcourage für uns dauerhaftes Vorbild bleibt (September 03):


Es geht einem immer nahe, wenn man vom Tod eines Menschen hört, mit dem man noch wenige Monate zuvor zusammen war und einiges erlebt hat rund um ein gemeinsames Hobby. So geschehen mit Dirk Evers, der in der kurzen Zeit unserer Bekanntschaft nicht nur als Freund und Autor des Explorer Magazins aufgefallen ist, sondern auch noch als wagemutiger Abenteurer. Als solchen haben wir ihn kennen und schätzen gelernt und als solchen werden wir ihn immer in Erinnerung halten (Juli 07):


Ein weiterer enger Freund des Explorer Magazins und auch seines Modellkellers hat uns verlassen: Felix war 16 Jahre lang treuer Begleiter und fast schon "menschlicher Sohn" geworden, ehe ihn die heimtückische Katzenseuche erfasste, der er tapfer zu widerstehen versuchte. Es fällt nicht leicht zu erklären, wie schwer der Abschied gerade von ihm fiel und wie schmerzlich er war (September 08 - Februar 12):


Für Hinweise zur Kennzeichnung mit "Historische" Berichte! auf Symbol klicken!