Mit dem  EXPLORER MAGAZIN "unterwegs":

OFF ROAD AKTIV ´99

Bad Kissingen

30.04. - 02.05.99

"Arbeitseinsatz mit Arbeitsausweis"

   

Unmengen an Anfragen per Email hatten wir ja schon vorher bekommen: "Gibt es dieses Jahr eigentlich keine IOR, oder was?" "Wann ist die IOR in München?" "Die IOR Aktiv-Messe soll in Bad Kissingen sein - was ist mit München?"

So oder ähnlich lauteten die Emails, die nahezu täglich auf uns eingeprasselt waren, ab und zu ergänzt durch Anfragen zur Wegbeschreibung - der Grad an Vorbereitung und Werbung des kurzfristig von München wegverlegten Ereignisses für die "Offroad-Welt" sprach bereits im Vorfeld Bände!

Nun ja, irgendwann kam dann die OFFROAD 5/99 heraus und tröstete mit Telefonnummern und noch folgenden Leitsystemen zum Gelände "Reitersweisen" in Bad Kissingen. Ein erster Anruf beim OffRoad-Reisebüro ergab "wegen Renovierungsarbeiten geschlossen" vom Anrufbeantworter, als Name des Geländes stellte sich nach kurzer Prüfung und einem Anruf in Bad Kissingen nicht "Reitersweisen", sondern "Reiterswiesen"  heraus - Omen für den weiteren Verlauf?

Wie wir später dem offiziellen Messekatalog entnehmen konnten, handelte es sich bei der diesjährigen Messe OFF ROAD AKTIV ´99 um eine Messe für Geländewagen, Tuning und Zubehör, eine Messe mit Fach- und Insidercharakter, einen "Treffpunkt und Börse für all jene, die einen Geländewagen auch im Gelände bewegen und die entsprechende Ausstattung und Ausrüstung benötigen." Dazu im Gegensatz die andere Veranstaltung: "Viel weiter angelegt ist die IOR - OFF ROAD INTERNATIONAL, die ab dem kommenden Jahr im Zweijahresrhythmus, somit immer zwischen der OFF ROAD AKTIV in den Hallen der Messe München stattfindet. Diese große internationale Automobilmesse wendet sich speziell auch an jene Zielgruppen, die über den lupenreinen Geländewagen hinaus an der neuen, großen Angebotswelt der SUVs - dieser immer beliebter werdenden Gattung der allradangetriebenen Sport Utility Vehicles - interessiert sind. Sie informiert aber auch über spektakuläres Innen- und Außendesign-Tuning, Kommunikationsausstattungen, Reisen und vieles andere mehr. Die IOR - OFF ROAD INTERNATIONAL - findet Ende April 2000 statt."

Soweit der Originaltext, dem an dieser Stelle nichts mehr hinzuzufügen ist.

    

Szenenwechsel: Am Vorabend, Donnerstag 29.04.99 finden wir uns bei AERO-PLAST in Hassfurt ein - am Stand dieses Herstellers werden wir unseren Explorer als Exponat ausstellen - das Redaktionsfahrzeug ist immerhin weit genug herumgekommen, um auf dem Stand überzeugend die Anforderungen an ein pragmatisches Expeditionsfahrzeug demonstrieren zu können.

Zum Entsetzen des Redakteurs erhält dieser einen "Arbeitsausweis" - erst gemeint, wie sich herausstellen wird! Im Konvoi geht´s von Hassfurt nach Bad Kissingen, die Standcrew bestehend aus Aero-Plasts Führungsriege Alfred und Frank Schmitz, weiterhin ist wie immer Kurt alias KRANICH dabei (bekannt von Hausmessen und Finnland-Trips) sowie diesmal das Explorer Team als "Seniorstandaushilfsvertriebsbeauftragte".

Offensichtlich haben noch viele Aussteller im letzten Moment zugesagt, Bad Kissingen lag sicher auch nicht jedem, aber am heutigen Donnerstag bauen dann doch viele wieder auf, die in der Szene Rang und Namen haben: Wir sehen Action Mobil, Iglhaut, Langer&Bock, Michaelis, Road Ranger, Woick usw. Alfred rangiert seinen Feuerwehrwagen samt 3,5t-Russland-Anhänger zentimetergenau an seinen Blickfang-Platz. Der Abend klingt bei bestem Wetter und bester Stimmung (wie auch an den Folgetagen!) am Lagerfeuer aus - der Stand ist aufgebaut, die Besucher können kommen!

Freitag, 30.4.: Ein angenehmer Messetag, Spitzenwetter. Viele Austeller sind draußen im Freigelände, einige haben sich aber in die Ausstellungszelte verkrochen, vielleicht darf das Expeditionsfahrzeug kein Wasser abkriegen? Lyndi und Bimobil nebeneinander im Zelt - der Redakteur hört am Stand des letzteren Ausstellers, wie ein Besucher fachkundig auf den dreifach geleimten Tisch im ausgestellten geländegängigen "Wohnzimmer" hinweist - nass wird hier jedenfalls nichts!

Die Besucher-Attraktion in der Nähe unseres Stands: Neben vielen Parcours im Freigelände ist hier der Lkw-Parcours von Pro-Log, die das ganze Gelände betreiben und offensichtlich ein großes Rad drehen inkl. Management-Incentives (mal Offroad-Lkw-Fahren im Dreck und voll motiviert zurück an den Schreibtisch). Man kann hier mitfahren in den zweiachsigen MAN-Allrad-Lkw - viele nutzen die Möglichkeit, zu dritt vorne im Cockpit ein "Pistengefühl" zu erleben. Auch der zum Verkauf stehende "Paarhunderttausendmark"-Lkw mit Langer&Bock-Ausstattung nutzt die Gelegenheit, zu zeigen was er kann ...

    

Samstag, 01.05: Verkehrschaos in Bad Kissingen, Besucher brauchen allein vom Parkplatz zur Messe (mit Bus) 1 Stunde, Gerüchte über 30.000 Besucher machen die Runde, die Verärgerung bei den "Durchgekommenen" ist teilweise recht groß. Viele Besucher kommen von weit her, am Stand ist die Hölle los.

Harte Arbeit von morgens bis abends, Besucher versuchen sich sogar in Bruchtests mit unserem Tisch, springen in die Kabine ohne zu fragen, irgendwann räumen wir alles weg, was nicht niet- und nagelfest ist, aber erst am Folgetag kommen wir auf die geniale Idee, ein Absperrseil an den Einstiegen der Fahrzeuge anzubringen ...

Erst gegen Abend wird es ruhiger, endlich kommt auch ein kurzer Gewitterschauer, das staubige Gelände verwandelt sich in kürzester Zeit in ein Schlammfeld und die Aussteller in den Zelten mit den sauberen Teppichen können froh sein, dass die Besucher jetzt schon weg sind - wir bleiben allerdings da und machen unseren abendlichen Messerundgang ...

    

Sonntag 02.05: wieder etwas ruhiger, am Vormittag kann der Redakteur sogar seinen OKD-Leichtwinddrachen über dem Stand starten - eine Messeattraktion mehr! Aber dennoch: abends sind wir echt geschlaucht, jeden Morgen geht bei uns der Wecker um 7:00 Uhr und dann ab Messebeginn Besucherbetreuung mit vollem Einsatz - wie sagte noch ein von uns viel belachter ehemaliger Geschäftsführer eines Münchener Softwarehauses: "professionell ist wenn man was ganztags tut ..."

So bleibt doch tatsächlich mal Zeit, auch heute wieder einen kleinen Messerundgang zu machen (neben den abendlichen nach Schließung der Messe, wenn der Bär los ist unter den Ausstellern ...).

    

Der Sonntagabend kommt, und der Konvoi macht sich zurück auf den Weg nach Hassfurt. Von da aus hat das Redaktionsfahrzeug allerdings noch einen weiteren Weg nach Hause zurückzulegen - aber die Eindrücke schwingen noch nach im Explorer Team und wir merken, dass die Lachmuskeln doch erheblich geschwächt wurden in den letzten Tagen ...

Fazit: Bei uns am Stand beste Laune, Superstimmung, lange nicht mehr so viel am Stück gelacht (Danke, Kurt!) - reicht eigentlich schon, oder? Und die restliche Messe? Kein bisschen steril wie in München (Autosalon!), für Besucher tatsächlich mehr "anzufassen", insgesamt sicher eine lohnende Abwechslung. In Anbetracht von Verkehrschaos und dürftiger Infrastruktur im Raum Bad Kissingen (warum mussten eigentlich alle durch die Stadt geleitet werden??) kann man allerdings gespannt sein, ob es mit der OFF ROAD AKTIV so weiter geht wie geplant - 2000 jedenfalls wieder IOR in München, und was 2001 läuft, wird sich herausstellen - wieder Bad Kissingen, oder doch vielleicht nicht ???

  

1. Nachtrag, 03/2001: Unsere damaligen Zweifel haben sich mittlerweile als richtig heraus gestellt - mit keinem Wort begründeten die Veranstalter der Zeitschrift OffRoad zunächst, warum im Gegensatz zu ihren früheren vollmundigen Ankündigungen die Off Road Aktiv 2001 nun doch nicht mehr in Bad Kissingen stattfinden sollte, sondern vom 25.-29.04.01 wieder in München. Aber dann: Ganz plötzlich wurde sie vollständig abgesagt, angabegemäß aufgrund einer zeitgleichen Messe in Leipzig und plötzlich fehlendem Außengelände in München (!) - aber im März 2002 soll natürlich wieder die "große" IOR stattfinden, aber dann erstaunlicherweise in Köln ...

  

2. Nachtrag, 02/2002: Inzwischen sind wir alle schlauer: Im März 2002 wird keine große IOR mehr statt finden, weder in München noch in Köln. Da hatte sich die OffRoad wohl irgendwie gründlich verschätzt in Bezug auf kommende Ausrichtungen einer IOR ... Aber immerhin wissen wir jetzt eines: In diesem Jahr wird es wieder eine Messe in Bad Kissingen geben, und bei der sind auch wir wieder dabei - bei der "Abenteuer Allrad", Bad Kissingen 2002


© Text/Bilder 1999-2002 J. de Haas (Fotos mit Sony Mavica MVC-FD91)