Mit dem  EXPLORER MAGAZIN "unterwegs":

  Schottland 1998:

Linksfahrt mit Hindernissen ...


Offroad-Tour in Schottland? Ja, wenn man die oft sumpfigen Wiesen der Campingplätze dazu zählt! Mehr als 5-10 Minuten keine Autoschlange hinter einem? Kaum möglich! Aber wenn man nette Leute wie in Irland mag, herzliche Pubs, gute Musik (auch ohne Kurzwelle) und viel Landschaft, dann kann Schottland durchaus das richtige Urlaubsziel für eine Rundreise wie die unsrige sein ...

Aber Vorsicht: Vor Schottland, noch in England, und das direkt nach Verlassen der Fähre in Newcastle upon Tyne, lauern Touristenfallen: Unzählige Kreisverkehre, die sich zu den übelsten in ganz Europa zählen dürfen!

Dass dort ein Taxifahrer dem Explorer Team in die Quere kam, wundert inzwischen kaum noch, das einzig Positive aber dabei: Während dem VW Sharan Taxi vorne links einiges fehlte, blieb das Redaktionsfahrzeug unbeschädigt, lediglich ein Kratzer an der Felge belegte das unerfreuliche Geschehen. Aber dennoch: jede Menge Schriftverkehr zum Unfallhergang und ein ungutes Gefühl bleiben zurück sowie der feste Wille, demnächst lieber wieder in die "echte" Wildnis als in die des Verkehrsdschungels zu fahren ...

Mit dem Explorer ging es Anfang August 98 ab Hamburg mit der Fähre "Admiral of Scandinavia" nach Newcastle upon Tyne. Spät gebucht wurde in diesem Jahr, eigentlich war das Schiff schon voll, jedoch für einen "überhohen Pkw" bis 2,45 m Höhe war noch Platz - Hubdach sei Dank!

Vorgearbeitet wurde sich dann auf einer unter dem Strich stressigen Tour (mit mehr Verkehr als in Norwegen und Island zusammen!) durch England und Schottland bis zum Cape Wrath im äußersten Nordwesten Schottlands - mehr über diese insgesamt zwiespältige Reise im Folgenden!

Und da der Reisebericht ein unverändert starkes Echo bei unseren Lesern erzeugt, haben wir auch gleich etliche Mails dazu in diesen Bericht aufgenommen   ...

     

Die Reise in der Übersicht ...


Ankunft und auf nach Norden ...

Durch die Highlands und an der Nordwestküste ...

Zurück nach Süden und Rückreise ...




Anmerkung der Redaktion: Viele Bilder dieses Reiseberichts können durch Anklicken "bildschirmfüllend" angezeigt werden. Und sofern das umrahmte Foto etwas größer ist, haben wir als zusätzlichen Anreiz zum "Anklicken" ein anderes großes Bild des jeweiligen Motivs ausgesucht! 


Und noch ein Hinweis: Die GPS-Koordinaten dieser und anderer Touren des Explorer Magazins sind in Form von GPS TrackMaker®-Dateien sowie anderen Formaten als Leserservice auf unserer CD-ROM enthalten!


© Text/Bilder 1998-2005  J. de Haas

     

Mitteilung an das Explorer Team