Mit dem  EXPLORER MAGAZIN "unterwegs":

  Frankreich 2008:

Breite: 48° Nord, Länge: RichtungWest - die "Breitengrad-Tour" ...

- Für Felix -


Wir erinnern uns: Es ist nun bereits sieben Jahre her, als wir den Wettlauf zum Weißwurscht-Äquator unternahmen - eine Tour, die uns zu drei "Confluences", also Schnittpunkten von Längen- und Breitengraden führte. Der 49. Breitengrad Nord war es damals, an dem alle drei Punkte in Bayern lagen und deren Verbindung eine gerade Linie auf der Karte bildete ...

Die Idee blieb unvergessen: Als wir eines Tages feststellten, dass unser "Bürobreitengrad" direkt nach Westen bis in die Bretagne an den Atlantik führt, beschlossen wir etwas ähnliches zu unternehmen: Eine Tour, die uns entlang oder zumindest in der Nähe des 48. Breitengrades Nord nach Westen führen sollte, bis in die Bretagne zur Atlantikküste - die Idee zur "Breitengrad-Tour" nach Frankreich war geboren!   

Auch auf dieser Strecke spielen nun zwei wesentliche "Confluences" eine Rolle: Zum einen der N48° E012° in nur geringer Entfernung vom eigenen Büro, zum anderen der N48° W004° - letzterer nicht allzu weit entfernt von der französischen Atlantikküste in der Bretagne, und auch dieser Punkt sollte bei der Reise selbstverständlich besucht werden, warum nicht gleich im Rahmen einer "Euro-Tour" ..?

Wie man anhand unserer GPS-Basics leicht bestätigen kann, beträgt die Luftlinienentfernung zwischen beiden Schnittpunkten auf dem 48. Breitengrad ca. 1.194 km, allerdings würden wir uns während der Tour zumeist nur in der Nähe dieser "Ideallinie" befinden. Auch den Punkt an der Küste der Bretagne mit exakt der selben geographischen Breite wie unser Büro zu Hause müssten wir dabei nicht tatsächlich aufsuchen, selbst wenn es problemlos möglich wäre.

So machten wir uns also Ende August 2008 auf zu einer Reise, die uns über das Elsass, vorbei an der Loire, das Burgund und schließlich bis zum Atlantik in die Bretagne führen sollte, von urzeitlichen Megalithen über Festungsanlagen des Atlantikwalls bis hin zu deutschen U-Bootbunkern des Zweiten Weltkriegs ...

Eine spannende und unerwartet positive Reise durch eine Region erwartete uns, in der Frankreich am "breitesten" ist. Und diesmal auch Wetterbedingungen, bei denen wir froh waren, etliche Ausrüstungsgegenstände von Testivals dabei zu haben.

Als wir aufbrachen, wussten wir allerdings noch nicht, dass wir nach rund zwei Wochen unsere Reise würden abbrechen müssen, um etwas überstürzt zurück nach Hause zu eilen: Dort nämlich gab es traurige Ereignisse um einen lieben Freund, der den Autor nun mittlerweile bereits 16 Jahre begleitet hatte ...  


Die Reise im Überblick


Reisebericht

Schwerpunkte  

Euro-Tour

DCP-Projekt: "Breitengrad"-Tour (englisch)



Hinweis: Die GPS-Koordinaten dieser und anderer Touren des Explorer Magazins sind in Form von GPS TrackMaker®-Dateien sowie anderen Formaten als Leserservice auf unserer CD-ROM enthalten.  


Anm. der Red.: Auf in die Bretagne!

Die oft als "Land der Legenden" bezeichnete Region verfügt über eine Jahrtausende alte Geschichte, die bis zu Kulturen weit vor den keltischen Einflüssen reicht. Die dort zu findenden sagenumwobenen Stätten und Landschaften beinhalten ihren ganz eigenen Reiz für den Reisenden. Nicht nur für historisch Interessierte, sondern auch für Naturliebhaber sollte ein Aufenthalt dort zu einem Erlebnis werden - das Erlebnis einer Reise, die vom Explorer Team nur empfohlen werden kann!


© 2009  J. de Haas

    

Mitteilung an das Explorer Team