Italien  Sommer im Pustertal - die schönsten Reisetipps für Südtirol

Naturparks, Berge, Seen ...


Steile Felswände, beeindruckende Almen und gigantische Gipfel sind die Markenzeichen des Pustertals, einer der schönsten Regionen in Südtirol, die zu einem Sommerurlaub verführen. Egal ob Groß oder Klein, hier findet jeder Urlaubsfan seine Erholung, gemütlich, abenteuerreich und vieles mehr.

Südtirol mit Bezirksgemeinschaft Pustertal (Grün) (Wikipedia)Das Klima ist, verglichen mit vielen anderen touristischen Regionen, gemäßigt und daher auch für Familien mit Kindern wunderbar geeignet. Die nachfolgenden Ausflugstipps sind sehenswert und auch für ganze Reisegruppen geeignet ...

Pure Erholung - Wellness und Sonnenbaden im Pustertal am Pragser Wildsee

Ein Wellnesshotel im Pustertal kann der ideale Ausgangspunkt für all die ruhigen Orte sein, die es in der Region zu entdecken gibt. Morgens ein üppiges Frühstück am Buffet und anschließend geht es los, vielleicht zum ersten Badetag in dieser großartigen Landschaft.

Am Pragser Wildsee (Pixabay © shogun CCO Public Domain)Wem Naturidylle und ein ganz besonderes Flair wichtig sind, sollte den Pragser Wildsee auf die Liste der zu entdeckenden Orte setzen: Azurblaues Wasser, umrahmt von gigantischen Felsen der Dolomiten schaffen eine Kulisse, die für Ruhesuchende perfekt geeignet ist. Der Dolomitensee ist einer der beliebtesten Ausflugsorte im Pustertal und befindet sich inmitten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags.

Mit seiner Tiefe von bis zu 36 Metern bietet der See auch Fischen und anderen Wasserlebewesen eine Heimat, die manchmal beim Schwimmen im klaren Wasser beobachtet werden können. Für einen Ausflug auf dem Wasser stehen Ruderboote zur Verfügung. Im Hochsommer herrscht hier zwar teilweise großer Trubel, doch ein ruhiges Eckchen findet sich eigentlich immer.

Das Wahrzeichen des Hochpustertals - die Drei Zinnen

Die Drei Zinnen: Beeindruckende Panoramen in Südtirol (Pixabay © alexvi82 CCO Public Domain)Sie gehören zu den bekanntesten Wahrzeichen in den Regionen Italiens und sind immer einen Besuch wert: Die Rede ist von den Drei Zinnen, die im gleichnamigen Naturpark von zahlreichen Wanderern aus ganz Europa immer wieder besucht werden. In den Sextner Dolomiten gelegen gehören die drei beeindruckenden Berge zum UNESCO Weltnaturerbe.

Nördlich der italienischen Stadt Belluno befindet sich die Kleine Zinne und ist mit ihren 2.857 Metern bereits sehenswert. Die Westliche Zinne erhebt sich mit 2.973 Metern noch ein wenig höher und wird nur noch von der Großen Zinne mit 2.999 Metern überragt. Erstmals wurden die drei Berge im Jahr 1869 bestiegen und seither gehören sie zu den beliebtesten Gipfeln in den Dolomiten.

Drei Routen führen auf den Gipfel: Autofahrer können die gebührenpflichtige Straße wählen, die eine Umrundung der drei imposanten Bergmassive ermöglicht. Auch ein Bus fährt über diese Strecke, ein Ticket muss aber zuvor gebucht werden. Wer gut zu Fuß ist und für sich schon erkannt hat, wie gesund Wandern eigentlich ist, kann vom Fischleintal aus eine mehrstündige Wanderung antreten.

Planschvergnügen für die Familie - der Toblacher See

Tief versteckt, umrandet von Bäumen und eingebettet zwischen den Gipfeln der Dolomiten erstreckt sich im Hochpustertal der Toblacher See. Er ist der östliche Nachbar des Pragser Wildsees und befindet sich ebenfalls im bereits erwähnten Naturpark Fanes-Sennes-Prags.

Unterwegs im Pustertal ...Eine wunderbare Spazierroute führt die ganze Familie rund um den See, bevor schließlich ein Plätzchen zum Baden gesucht werden kann. Schon im Mai ist die Wassertemperatur angenehm, frühe Schwimmer starten hier oft bereits Ende April in die Badesaison. Der See ist zu jeder Jahreszeit mit dem Auto zu erreichen, es befindet sich ein großer Parkplatz in unmittelbarer Nähe. Ab Toblach fährt allerdings auch eine Buslinie, die direkt am Parkplatz anhält und somit auch von Touristen ohne eigenes Fahrzeug genutzt werden kann.

Der Spaziergang rund um den See ist besonders eindrucksvoll, da die einstündige Wanderung über einen Naturlehrpfad führt, der erst seit dem Jahr 2000 existiert. Hier gibt es vieles zu entdecken rund um Flora und Fauna, für Kinder gibt es Spiel- und Klettermöglichkeiten zwischendurch. Im Winter ist der Toblacher See ebenso beliebt wie im Sommer, denn hier findet das traditionelle Eisstockschießen auf der Eisoberfläche statt. Pferdeschlittenfahrten rund um den See sind ebenfalls das Highlight bei Wintertouristen.

Für Radfahrer - der Drauradweg zwischen Innichen und Lienz

Einmal nicht auf der gemütlichen Haut liegen, sondern lieber etwas für die Fitness unternehmen? Das ist in Südtirol ebenfalls ohne Probleme möglich: Es gibt im Pustertal wunderschöne Radwege, die zu einem Ausflug einladen. Der beliebteste Radweg in der Region ist der Drauradweg, der zwischen Innichen und Lienz in Österreich über schönste Gebietsstrecken führt. Er ist familienfreundlich und auch für kleinere Kinder gut geeignet.

Insgesamt besteht ein Höhenunterschied von rund 500 Metern zwischen dem Startpunkt im höher gelegenen Innichen und dem Ziel Lienz, dazwischen liegt eine Strecke von rund 44 Kilometern. Gefahren wird dabei immer an der Drau entlang, vorbei an endlos weiten Wiesen, durch dunkle Waldabschnitte bis nach Österreich hinein. Der Weg ist immer breit und gut befahrbar, im Sommer treffen sich hier zahlreiche Radfahrer zu einer Tour.

Da es meist abwärts geht, eignet sich dieser Radweg besonders für Familien. Die Tour dauert zwischen zwei und drei Stunden, mit Kindern vielleicht etwas länger. Für den Rückweg kann man während der Sommersaison - z.B. nach einem Stadtbummel in Lienz - recht bequem den Zug nehmen. Vielfältige Einkehrmöglichkeiten zwischendurch machen diese Tour geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene und sportlich ambitionierte Profis. Es lohnt sich, bei dieser Gelegenheit zum Beispiel auch den Wichtelpark Sillian im Osttiroler Hochpustertal zu besuchen oder vielleicht einen Ausflug zum Galitzenklamm inklusive eines beeindruckenden Wasserparks zu unternehmen. 

Fazit: Südtirol als familienfreundliches Urlaubsziel in Italien

Unterschätzt und doch geliebt: Südtirol ist die perfekte Region, um einen Urlaub mit der ganzen Familie zu genießen. Nicht zu heiß, nicht zu weit entfernt und aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem mit dem Auto zu erreichen. Ideal geeignet für einen Mehrgenerationenurlaub, denn in dieser Region gibt es niemanden, der hier nicht sein ganz persönliches Vergnügen findet!


© 2022 Adrian Schunk, Bilder: pixabay.com (CCO Public Domain ), Karten oben Wikipedia, Google Maps