Outdoor-Food (2):  

Kocher, Wasser, Beutel, los ...  

 


Die Messe Abenteuer Allrad in Bad Kissingen bietet immer wieder Gelegenheit, interessante Produkte auszuprobieren. Vom Off-Road-Auto bis zur Outdoor-Food ist alles möglich.

Gerne folgen wir der Einladung von Christian Metzler von mbs concepts GbR, die Expeditionsverpflegung "Reiter Travellunch" auszuprobieren. Das Konzept ist wirklich simpel und beginnt wie alle Rezepte: 

Da kann man das Essen gleich aus dem Beutel löffeln ...Man nehme ...
einen Kocher, einen Kessel oder Topf mit 375 ml Wasser. Das sind ca. 1,5 große Kaffeebecher. Dann bringt man das Wasser zum Kochen. Inzwischen hat man alle Zeit, den Alubeutel mit den 125g gefriergetrockneten Zutaten aufzuschneiden und aufzustellen.

Das kochende Wasser wird in den Beutel gegossen und dann lässt man das Ganze 5 - 10 Minuten stehen. Ein Tipp von Christian Metzler: Nudeln eher 10 Minuten stehen lassen, bei Reis reichen 5 Minuten. 

In der Zwischenzeit kann man einen kleinen Salat zubereiten, liebevoll seinen Tisch dekorieren, Servietten falten, Kerzen anzünden und sich auf das Essen freuen. Ein Teller ist nicht nötig, man kann direkt aus dem Beutel essen (mit der Tischdekoration abstimmen!), das spart Abwasch . Aber es spricht auch nichts dagegen, das Essen auf einen Teller zu tun, denn es sieht appetitlich aus.

Die Mahlzeit hat 500g, 1257 - 1885 kJ (300 - 450 kcal) und nur mäßige 12g - 25g  Fett. Sie macht nicht nur satt, sondern erfreut (im Gegensatz zu vielen anderen "normalen" Tütengerichten!) durchaus auch den Gaumen und ist sehr bekömmlich.

Der Steinpilztopf mit Nudeln z.B. ist sehr lecker, ebenso die Reisgerichte mit ihrer cremigen Risottokonsistenz. Nasi Goreng und Huhn in Curry mit Reis ist zu empfehlen, wenn man die exotische Geschmacksrichtung bevorzugt.

Auch dem Explorer schmeckt´s!Für ein Dinner for Two ist auch gesorgt, es gibt den großen Doppelpackbeutel, da kann auch der/die unbegabteste Koch/Köchin schnell was auf den Tisch zaubern nach einem langen Outdoor-Tag.

Die Gerichte sind in den robusten Alubeuteln 24 Monate haltbar, wobei keine Kühlung erforderlich ist. Der Abfall ist mit 5g umweltfreundlich und kann deshalb ganz einfach aus der Wildnis zu den Mülltonnen der Zivilisation wieder mitgenommen  werden.

Für alle Tageszeiten ist gesorgt:

Zum Frühstück Rührei, Müsli, Pfannkuchen, zum Mittag vegetarische Nudel- und Kartoffelgerichte, für die Blue Hour eine Pina Colada (ohne kochend Wasser, denn der Alkohol soll ja nicht verdampfen!), zum Abend diverse Eintöpfe wie Chili con Carne oder feine Küche mit Beef Stroganoff. Aber auch Gulaschsuppe für zwischendurch und Mousse au Chocolat  für den Nachtisch sind im Angebot.

Bei mbs concepts kann man auch Vorschläge erhalten für die Verpflegung eines ganzen Tages. Da gibt es z.B. ein Paket mit 8956 kJ (2139 kcal), das aus folgenden Leckereien besteht: 

  • Müsli mit Rosinen, Äpfeln, Milch
  • Gemüserisotto "vegetarisch"
  • Kartoffeltopf mit Rindfleisch
  • XISS Mineraldrink "Zitrone"
  • Fruchtschnitte "Orange"
  • K3 Trekking Riegel "Mandel-Feige".

Wer Interesse oder Bedarf an solchen Vorschlägen hat, wende sich bitte an mbs concepts. Dort stellt man solche Pläne individuell nach eurem Reiseziel, Aktivitäten, Konstitution, Vorlieben und Abneigungen zusammen. Ein sicherlich hilfreicher Service.

Für diejenigen, die lieber selbst kochen, gibt es hilfreiche Ergänzungen, wie gefriergetrocknetes Eipulver, Rinderhack, Schinkenspeck usw.

Einfacher kann es nicht sein, ein Essen zuzubereiten. Jedoch hat auch hier Luxus seinen Preis: Man muss schon ca. 3,50 - 4,50 EUR pro Hauptgericht, 2,30 EUR pro Frühstück und Nachtisch und ca.1,- EUR für eine Tasse Suppe anlegen.  

Unser Fazit: Für alle, die "unterwegs" und ohne Aufwand was Leckeres auf dem Teller haben wollen mit vielen Abwechslungsmöglichkeiten, durchaus empfehlenswert!  


© 2003 (Ausnahme Logo): S. Zerlauth