Schlauchboot an Bord - Topbox ideal!


Schlauchboot  River Rider  (Big Pack) ...Wer hätte nicht gern auf seinen Fahrten etwas dabei, um auch einen verhofft oder unverhofft auftauchenden See, Fjord oder ein sonstiges Gewässer zu nutzen? Da steht man nun mit seinem Gefährt am Rand und würde gern mal ein Stündchen "schiffeln", aber womit? Schön ist es dann, wenn man mit einem Griff (und etlichem Pumpen) etwas leidlich nutzbares aus seinem Fahrzeug, seiner Kabine oder seiner Topbox hervor zaubern und unverzüglich in See stechen kann ...

Wie verschiedenste einschlägige Magazine unter der Rubrik "Trekking, Biking, Rafting" und die dortigen Literatur- und Zeitschriftentipps zum Thema "Schlauchboote" und "Kanus" immer wieder zeigen, ist das Angebot "für unterwegs" vielfältig. Aber muss es z.B. immer gleich ein Gerät vom Kaliber eines "River Rider" von Big Pack sein?

Mit Sicherheit ein schönes Boot (siehe unser Bild aus einem Big Pack Katalog): 13 kg Gewicht, aufteilbar auf zwei oder sogar drei Rucksäcke, hervorragend geeignet für Rafting Freaks und XR-Trecker. Aber für uns? Wir wollen in der Regel keine mehrtägigen Fluss- oder gar Wildwasserfahrten durchführen, wenn wir mit unserem Explorer unterwegs sind.

Hier besteht der Bedarf, in der Nähe des Standplatzes vom Fahrzeug problemlos und "unsportlich" ein wenig zu paddeln und die Schönheiten eines Sees oder eines Fjords zu genießen, bevor man wieder zum Auto zurückkehrt. Weiterhin sollte das Gefährt auch dann noch mitführbar sein, wenn man mal auf seine Topbox verzichten muss. Also ist ein Boot von wenigen kg gefragt, das während der Fahrt zur Not auch in seiner Tasche mal in der Kabine stehen kann und am Standplatz noch zusätzlich zu vielen anderen Dingen ins Cockpit gequetscht werden muss ...

All diese Aufgaben erfüllt unser Fishhunter HF250 von Sevylor, der in unserem Gepäck auf vielen Reisen dazugehört (siehe unten bei Skandinavien 99) ...  

Schlauchboot Fish Hunter  ...
... immer an Bord - hier bei Skandinavien 99!

Nur wenige kg leicht ist das Schlauchboot und verfügt über 5 Sicherheitskammern bei einer Länge von 2,50 m sowie einer Tragfähigkeit von über 200 kg. Dieses Boot in professionellem grünem Design für den Anglerbedarf erscheint für unsere Zwecke ideal. Schnell aufzupumpen und leicht zu rudern ist es das gewünscht problemlose Boot "für unterwegs".

Dass es sogar (wie übrigens auch der "restliche" Explorer) für Kids sehr attraktiv ist, zeigte eine Testfahrt auf einem heimischen See bei München: Nach aufmerksamer Beobachtung legte man schließlich längsseits an. 

Erste Frage: "Wofür sind die schwarzen Halter?" "Für Angelruten". 

Zweite Frage: "Was ist das für ein Seil mit den Haken?" "Eine Reepschnur mit Schnapp-Karabinerhaken zum Befestigen beim Anlegen". 

Dritte Frage: "Was kostet das Boot?" ...