Mit dem  EXPLORER MAGAZIN "unterwegs":

Drachenfest München 02.10. - 03.10.98


In Schleißheim ist was los! Die alte Flugwerft, nun vom Deutschen Museum als Außenstelle für Fliegerei genutzt, steht ganz im Zeichen des Drachen. Uwe Hesse von Bavarian Kites München veranstaltet sein diesjähriges Drachenfest. Da wir mit allem anreisen, was unser Fundus hergibt, dürfen wir sogar auf das Gelände fahren, die Schlepperei der Drachensäcke bleibt uns erspart.

Tausende von Schaulustigen kommen zu dem Spektakel, Hesse rotiert, das BRK bewirtschaftet die Parkplätze, die Würstel und Steaks brutzeln,  in den Hallen der Flugwerft gibt es Vorführungen - nur einer fehlt:

Der Wind!
Hat Hesse vergessen ihn einzuladen? Hat die Post die Einladung verschlampt? Hat der Wind keine Lust nach Bayern zu blasen, weil er als Grüner Fundi den Schwarzen aus dem Wege geht? Hat Kachelmann ihn woanders hingeschickt? Fragen über Fragen.

Also flanieren auch wir erstmal über das Gelände und wollen uns trösten - gemäß dem Motto: kommt Bier, kommt Wind. Aber die Organisation  des Bierausschanks ist so chaotisch, daß es eine echte Herausforderung wird, an kalten Gerstensaft zu kommen. Niemand hat scheinbar ein Problem, das Bier aus den sonnenbeschienenen Kästen direkt an den Verbraucher zu bringen. Hier sollten in der Zukunft Leute tätig sein, die was vom Ausschank verstehen. Über die Preise wollen wir schweigen, für Norweger wäre es vermutlich ein Sonderangebot gewesen.

Also nutzen wir die Zeit, unseren neuen Open Keel Genki (Spannweite 4m) aufzubauen. Der freut sich über die Flaute und hebt ab. Das sieht der Wind und schnauft ein wenig mitleidig, und sofort kommt gleich richtige Drachenfeststimmung auf:
 

  

© Text/Bilder 1999 Sixta Zerlauth